Firmenprofil

Dieser Werkstattstandort ist einer der ältesten holzverarbeitenden Betriebe im Bezirk Tempelhof.

Historische Bilder finde Sie hier

Seit 1880 hatte Paul Rasche eine Stellmacherwerkstatt, mit der Fertigung von Holzspeichenräder,
Kutschenbau, später auch Holzgestelle für Fahrzeugführerhäuser.

Sein Neffe, Herr Willi Risch, übernahm später den Betrieb und wandelte die Stellmacherei in eine
Tischlerei um. Herr Risch führte den Betrieb bis 1969 und verstarb mit 100,5 Jahren 2007.

Von 1969 bis 1996 führte Tischlermeister Herr Willi Pioch den Tischlereibetrieb mit 3 Gesellen bis zu seinem Ruhestand fort.

Vor 21 Jahren im Jahre 1996, erfolgte die Übernahme der Tischlerei mit
einem Gesellen durch mich, Torsten Hög.

Im Laufe der folgenden Jahre wuchs die Mitarbeiterzahl auf 3 bis 4 Gesellen und einem Lehrling an.

 

Unser Arbeitspektrum beinhaltet:

  • Reparaturen von Holzfenstern, dabei Erneuerungen von Holzteilen, Abdichtungen, Beschlagserneuerungen, sowie Türsanierungen, incl. Neuanfertigungen
  • Spezielle Anfertigungen von Sicherheitswohnungseingangstüren und Einbau von Zusatzschlössern, Riegeln und Bandseitensicherungen, Schließanlagen
  • Fertigen von Einbauwohn- und Büromöbeln, in Massivholz, aber auch in Furnier- Dekor- oder Farboberflächen, auf beliebige Maße und nach individuellem Wunsch.
  • Sonderbauteile für Industrieanlagen, Kitas und Schulen, sowie Kaufhäuser werden ebenfalls angefragt und gefertigt.

 

Es ist doch schon erstaunlich wie viele Dinge in dieser kleinen, auf einem Hinterhof befindlichen
Werkstatt, in diesen 137 Jahren bereits geleistet wurden und auch noch werden.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Leistungen und hoffen, dass Sie sich einen
kurzen Überblick verschaffen konnten.

In Erwartung auch für Sie eine Lösung Ihrer Wünsche im Tischlerhandwerk erfüllen zu können,
verbleibe ich mit freundlichen Grüßen.

Torsten Hög